Der TheoPoint

Gedanken über Gott und die Welt

Blog

Hier finden Sie eine leider nicht immer ganz vollständige Übersicht über eigene und in einzelnen Fällen auch fremde Texte zu verschiedenen Themen.
Alle Blogbeiträge gibt es unter http://theopoint.de/category/blog/

Hin und wieder habe ich auch auf www.glauben2017.de geschrieben. Dort stellen vor allem Jugendliche viele spannende Fragen, über die nachzudenken sich lohnt. Schaut doch einfach mal rein…


Wie bekommt mein Kreuz das größte Gewicht?

Gedanken zur nächsten Bundestagswahl

Wie kann ich mit meiner Trauer umgehen?

Anregungen zu einem Perspektivwechsel

Warum die Bibel nur in ihren Widersprüchen als von Gott inspiriert verstanden und verantwortet werden kann – und warum Schwule nicht gesteinigt werden müssen…

Wie hektische Reaktionen zu Lutherkondomen zu Fakenews führen

Warum ich den Zeitgeistvorwurf nicht mag, auch wenn ihn Theologieprofessoren äußern

Wie man in der Notfallseelsorge das Vaterunser beten kann…

Nicht ganz ernst und doch ernst gemeinte Gedanken zum „synoptischen Problem“

Der sinkende Petrus als Thema bei einer Gedächtnisfeier für die Verstorbenen.

Zweifelte er, als er das Wasser betrat – oder als er zur Bestätigung seines Glaubens das Wasser betreten wollte? Zum Beitrag

Passion 2016 in Deutschland

Gedanken am Montag nach den drei Landtagswahlen in Deutschland. Zum Beitrag

Gedanken zur Wahl des Grabes oder des Friedhofes

Slenczka und das Alte Testament

Ein Beitrag zur Diskussion um die Frage von Notger Sleczka, ob Christen das AT auf den Rang von atl. Apokryphen herabstufen müssten. Zum Beitrag

Rheinische Ursachen für den Pfarrermangel

Ein Diskussionsbeitrag auf einen Artikel im Deutschen Pfarrerblatt 2/2013

Aufstehen gegen die Trolle?!

In www.evangelisch.de fällt mir ein Hinweis auf einen Blogeintrag ins Auge: Die Kirche und ihre Trolle und dort den Versuch einer Auseinandersetzung mit einem aktuellen evangelikalen Dokument, das Christen zum “Aufstehen” auffordert.
Warum es trotzdem besser ist, sitzen zu bleiben und nicht zu unterschreiben… Zum Text…

Warum misstraut man den Organspendern?

Wenn man die Zahl der Organspender steigern möchte, muss man Schluss machen mit dem Misstrauen den Spendern gegenüber und der Geheimniskrämerei, was bei der Organentnahme passiert.
Die Feststellung des Hirntod kann nur besagen, dass ein irreversibler Zustand im Sterbeprozess erreicht ist, aber noch nicht dessen Ende.
Zum Beitrag im Kölner Stadtanzeiger vom 11.02.2014 und weiteren Gedanken

Warum Weihnachten doch unter dem Tannenbaum entschieden wird – oder besser: entschieden ist.

zum Text 25.12.2011

Gedanken zum Tode von Ulrich Bach

zum Text

Gott widersprüchlich?

Wenn Widersprüche in der Bibel auffallen: Ist es, weil sie von Menschen gemacht ist? Oder ist sie doch “verbal inspiriert” – was sagt uns das über Gott? zum Text 04.02.2008

Ein Koffer für die letzte Reise.

Der Bestatter Fritz Roth aus Bergisch-Gladbach lud 100 Menschen ein, einen “Koffer für die letzte Reise” zu packen. Roth fordert heraus, sich über Sterben, Trauer und Tod Gedanken zu machen. Wer würde alles mitmachen? 103 Menschen haben sich beteiligt.
Gedanken zu meinem Beitrag in der Ausstellung von Fritz Roth
zum Text

Bestatterschelte?

Soll man christliche Trauerfeiern in den privaten Trauerräumen moderner Bestattungsunternehmen per Kirchenordnung verbieten? So fordert es Pfarrer Ulrich Rottschäfer im Deutschen Pfarrerblatt. Pastor Bernd Kehren hingegen erinnert an die Aussegnung am Sterbebett und vergleicht die Zustände in manchen Trauerhallen mit den technisch längst überholten Spiritusumdruckern.
zum Link mit den Texten

Zur Kritik an der Bibel in gerechter Sprache

Pfingsten und die Angst der Jünger

Waren die Jünger verängstigt und haben sich eingeschlossen, als sie vom Heiligen Geist überrascht wurden? In der Bibel liest man das Gegenteil! zum Text

Deutsch predigen in der Moschee?

Die Predigtsprache ist kein sinnvolles Kriterium für erfolgreiche Integration. Gottesdienste in Auslandsgemeinden werden in der Heimatsprache gehalten. Das sollte selbstverständlich bleiben.
zum Text

Muss das Grab wirklich anonym sein?

Novembergedanken
zum Text

Rechnungen zur Entwicklung der Pfarrstellen in der Evangelischen Kirche im Rheinland im Rahmen der gegenwärtigen Prioritätendiskussion

Warum die Landeskirche dauerhaft jedes Jahr 30 junge Theologiennen und Theologen einstellen muss – und dennoch im Jahr 2030 nur noch 1000 Pfarrstellen existieren.
zum Text

Gemeinde … Oase für Kinder.

Eine der schönsten Arbeitshilfen meiner Landeskirche beschäftigt sich mit den Kindern in der Gemeinde. Lesen Sie hier einen Aufsatz darüber…

Gedanken über den Sinn von Patientenverfügungen

mit einer Ergänzung zu dialogischen Patientenverfügungen
und einem Downloadhinweis auf eine erprobte Broschüre des bayerischen Justizministeriums
zum Text

Kleine Kinder im Gottesdienst – unfertige Thesen –

zu den Thesen

Texte zu Kreuz und Auferstehung

Synodenpapier zu Markus 8,34
Wie das klare Bibelwort von der Nachfolge unverständlich gemacht wird
Die Kreuzigung
“Der da oben” wird “der da unten”
Vorsorge
Jesus – auf seine Versprechen festgenagelt.
zum Text

Kleine Zitate über die Rheinische Mission

(heute: Vereinte Evangelische Mission VEM)
Zitate aus einer kritischen Selbstdarstellung
zum Text